Deutschland Aktuell: Soziales. Борисова Л.М - 8 стр.

UptoLike

8
Merken Sie sich die Rektion folgender Verben!
1. jmdn. oder eine Sache (Akk) (etw.) (Dat) bevorzugen jmdm. oder
einer Sache den Vorzug geben; jmdn. begü nstigen.
z.B.: Viele Menschen bevorzugen die Wohnungen in den Stadtzentren
den Wohnungen am Rande der Stadt (in der Stadtumgebung)
2. etw. (Akk) erwerben etw. kaufen, anschaffen
z.B.: Manche Leute möchten mobil bleiben und haben deshalb weniger
Interesse, Eigentum zu erwerben.
3. etw. (Akk) beanspruchen fordern, verlangen; brauchen, nötig haben
z.B.: viel Platz
Raum beanspruchen
Zeit
z.B.: Oft beansprucht man den Wohnraum, der fü r mehrere Personen reichen wü rde.
S p r a c h g e b r a u c h
1. die Miete entgeltliche (vorü bergehende) Ü berlassung des Gebrauchs einer
Sache oder einer Dienstleistung: Entgelt hierfü r, Mietpreis, Mietzins.
z.B.: Unsere Miete beträgt monatlich 500 Euro.
hohe
eine Miete zahlen
niedrige
kalte Miete (umg.) - Mietzins ohne Heizungskostsen
warme Miete (umg.) Mietzins einschließlich der Heizungskosten;
zur Miete wohnen eine Wohnung oder ein Zimmer gemietet haben.
2. etw. (Akk) erwerben durch Bemü hung, Verdienst, Kauf erlangen; kaufen,
anschaffen; verdienen, erringen, gewinnen; erlernen.
z.B.: a. sich die Achtung erwerben
sich die Anerkennung erwerben
sich das Vertrauen seines Vorgesetzten erwerben
b. Er hat sich große Fertigkeiten auf diesem Gebiet erworben;
c. Sie erwirbt ihren Lebensunterhalt durch Klavierunterricht.
d. etwas käuflich erwerben
e. erworbene Eigenschaften - nicht angeborene Eigenschaften
3. beanspruchen verlangen, brauchen
z.B.: 1. Meine Arbeit beansprucht meine ganze Kraft und Zeit;
2. Ich bin zurzeit stark beansprucht. Ich habe viel Arbeit, ich bin sehr
beschäftigt, ich muss viel leisten.
Die Maschine ist zu stark beansprucht worden.