Deutschland Aktuell: Soziales. Борисова Л.М - 6 стр.

UptoLike

6
Rund zwei Millionen Paare leben in Deutschland zusammen, ohne verheiratet
zu sein. Solange sich die Partner gut verstehen, gibt es kaum rechtliche Probleme.
Wenn die Ehe ohne Trauschein aber zerbricht, wird oft genauso erbittert gestritten
wie bei Scheidungen. Doch im Gegensatz zu Ehescheidungen ist die Rechtsprechung
bei nichtehelichen Lebensgemeinschaften nicht einheitlich geregelt.
Im Steuer-, Sozial- und Familienrecht werden wilde" und zivilisierte" Ehen
unterschiedlich behandelt: Väter haben für uneheliche Kinder kein Sorgerecht,
unverheiratete Partner erhalten keine Steuervorteile. Sie mü ssen sich aber gegenseitig
unterstü tzen, wenn einer von ihnen arbeitslos wird.
Thema Partnerschaftsvertrag
Als Ulrike in eine Kleinstadt zu ihrem Freund Robert zieht, gibt sie Freun-
deskreis, Wohnung und Job auf. Zu Ulrikes Absicherung vereinbart das Paar in
einem Partnerschaftsvertrag, dass sie 40 000 Mark von Robert erhält, wenn er die
Beziehung beendet. Nach einigen Jahren des Zusammenlebens geht Robert fremd"
und will die Trennung. Ulrike verlangt das Geld. Schließlich hat sie für ihn die
Unabhängigkeit aufgegeben und den Haushalt gefü hrt. Ihr ExPartner weigert sich
aber, den Vertrag einzuhalten.
Wer hat recht?
Texterlä uterungen
Rechtsprechung (f) gerichtliche Entscheidung, Gerichtsbarkeit
Sorgenrecht (n) - Recht der Eltern, fü r ein minderjähriges Kind zu sorgen
Merken Sie sich die Rektion folgender Verben!
1. etw. (A.) aufgeben: verzichten auf etw. (A.)
z.B.: seinen Beruf Hoffnung
aufgeben Kampf aufgeben
seine Tätigkeit Unternehmung
z.B.: Als Ulrike in eine Kleinstadt zu ihrem Freund zieht, gibt sie
Freundeskreis, Wohnung und Job auf.
Man darf die Hoffnung nie aufgeben.
2. etw. (A.) einhalten: vereinbarungsgemäß erfü llen (Verabredung)
z.B.: eine Verabredung
einhalten;
einen Vertrag
z.B.: Ihr Ex-Partner weigert sich aber, den Vertrag einzuhalten.
3. etw. (A.) vereinbaren: verabreden, abmachen, miteinander festlegen