Немецкий язык для студентов-историков: Контрольно-измерительные материалы (тесты) к учебному пособию. Горожанина Н.И - 49 стр.

UptoLike

49
13. Die West-Mächte und die SU waren sich über die Grundzüge der deutschen
Gesellschaftsordnung einig.
14. Die SU trat für das Privateigentum und die Privatwirtschaft auf.
15. Bald brachten die Widersprüche zwischen den Supermächten in aller Schärfe
auf.
16. Als erster Staat verließ den Kontrollrat Frankreich.
17. Der Konflikt zwischen den Verbündeten wurde durch die von den Sowjets
aufgestellte Blockade der Westsektoren Berlins verschärft.
18. Die Entscheidung für die Gründung eines Weststaates ging von der SU aus.
19. Der Vorschlag der Westmächte, eine Verfassung durch eine
Nationalversammlung ausarbeiten zu lassen, wurde von den deutschen
Politikern abgelehnt.
20. Der Ersatzbegriff Grundgesetz hatte eine wichtige politische Bedeutung.
21. Konrad Adenauer wurde zum Präsidenten der Nationalversammlung gewählt.
22. Das Grundgesetz der BRD hat der Parlamentarische Rat ausgearbeitet.
23. Zum ersten Bundeskanzler wurde Willy Brandt.
24. Die DDR wurde am 7. Juni 1948 gegründet.
25. In der DDR herrschte das Einparteisystem.
26. Der erste Generalsekretär der SED Walter Ulbricht blieb etwa zwanzig Jahre
lang an der Spitze des Staates.
27. Die nichtkommunistischen Parteien spielten in der Politik des Staates eine
wichtige Rolle.
28. Auf deutschem Boden bestanden also 41 Jahre lang zwei deutsche Staaten
nebeneinander.
VI. Beantworten Sie folgende Fragen.
1. Womit hatten sich die Alliierten während des Krieges beschäftigt?
2. Wer und wann teilte Deutschland in vier Besatzungszonen auf?
3. Was bildeten die Militärbefehlshaber?
4. Wer übernahm die oberste Gewalt in Deutschland?
5. Zu welcher Zone gehörte Berlin?
6. Wann hielt der Kontrollrat seine erste Sitzung ab?
7. Wo tagte die Konferenz der Regierungsschefs der USA, der Sowjetunion und
Großbritanniens?
8. Wer nahm an der Potsdamer Konferenz teil?
9. Wo wurde das Ergebnis der Dreimächtekonferenz zusammengefasst?
10. Wann wurde der «Bericht» unterzeichnet?
11. Was beeinflussen die Absprachen und Erklärungen des «Berichtes»?
12. Wie war das Hauptthema der Potsdamer Konferenz?
13. Auf welche Grundsätze einigte man sich hier?
14. Was sollte gebildet werden?
15. Auf welche Weise wurde das Potsdamer Abkommen ausgelegt?
16. Was verhinderte Frankreich?
17. An welcher Frage bestanden die schroffsten Gegensätze?