Мельница у черного омута. Гришаева Л.И - 12 стр.

UptoLike

25
4. Warum wählte der Meister ausgerechnet Krabat als
seinen Lehrling?
Kapitel Elf und einer
1. Warum gefiel der Geselle namens Tonda Krabat vom Anfang an?
2. Warum sahen alle Müllerburschen Krabat mit Mitleid an?
3. Warum überhörten die Müllerburschen Krabats Frage nach seinem
Vorgänger?
4. Warum gelang es Krabat nicht, seine erste Aufgabe auf der Mühle zu
erledigen?
5. Wozu bürdete der Meister dem unerfahrenen Krabat eine Aufgabe
auf, der seines Wissens Krabat nicht gewachsen war?
Kapitel Kein Honiglecken
1. Warum hetzte der Meister Krabat zur Arbeit?
2. Warum ging Tonda heimlich Krabat zur Hand, obwohl es gefährlich
war?
3. Warum sollte Krabat mit Lyschko auf der Hut sein?
4. Warum lieβ sich Juro die Verspottungen des Meisters und mancher
anderer Müllerburschen gefallen?
5. Warum verwarf Krabat in der Wirklichkeit jeden Gedanken an die
Flucht von der Mühle? Warum sah er den Traum von seinen
zahlreichen miβ lungenen Fluchtversuchen?
Kapitel Wege im Traum
1. Warum wurde Krabat ein Bettlerjunge?
2. Warum sah Krabat im Traum Tondas Grab?
3. Warum gelang es Krabat nicht von der Mühle wegzulaufen?
Aufgabe 4. Lesen Sie die ersten vier Kapitel noch ein Mal.
Betiteln Sie diesen Teil des Romans. Gliedern Sie das Gelesene.
Muster: Pensum 1
Gliederung Die Bekanntschaft mit der Mühle
1. Krabats verhä ngnisvoller Traum
1.1. Ein vagabundierender König
1.2. Die Verheiβung einer heiseren Stimme
2. Der Weg zur Mühle am Schwarzen Wasser
2.1.Der feste Entschluβ, der Stimme zu folgen
2.2.Ein mühevolles Suchen nach der Mühle
2.3.Die Warnung vor dem verrufenen Ort
3. Ein sonderbarer Empfang
G