Мельница у черного омута. Гришаева Л.И - 13 стр.

UptoLike

26
3.1.Eine auf ihre Beute lauernde Mühle
3.2.Das erste Treffen mit dem Müller
3.3.Der fatale Handschlag
3.4.Ein tiefer Schlaf unterm neuen Dach
3.5.Elf weiβe Gestalten
Vollenden Sie diese Gliederung. Beachten Sie dabei, dass die einzelnen
Titel und Untertitel als Substantivgruppen formuliert werden, z.B.: tief
schlafen der tiefe Schlaf, sich einverstanden erklären das
Einverständnis).
AUFGABE 5. Setzen Sie auseinander. Worauf spielt der Titel
jedes Kapitels an? Geben Sie sich mit dem Vorschlag des Autors zufrieden?
Wie würden Sie diese Kapitel betiteln? Begründen Sie Ihre Entscheidung.
Pensum 2 (S. 35-72)
AUFGABE 1. Machen Sie sich mit dem Inhalt vom Pensum 2
vertraut und stellen Sie fest, ob Sie landeskundlich gut beschlagen sind.
Wie werden diese Wörter richtig ausgesprochen? (vgl.: die Betonung in den
Zusammensetzungen).
Ostern [Gründonnerstag (57), Karfreitag (44), Karsamstag (51),
Osternacht (60), Ostersonntag (63), Ostermontag (67)]:
Welche Bedeutung wird diesem Fest beigemessen? Welche Bedeutung
kommt jedem einzelnen Tag der Osterwoche zu?
Osterlied (57), Osterwasser holen (61):
Welchen Sinn haben diese Bräuche? Wann werden diese Bräuche
gepflegt? Von wem werden diese Bräuche gepflegt?
die Lausitz: Warum muss die Lausitz um damalige Zeit reich an
Schwarzen Schulen sein?
der Kantor: Womit beschäftigt sich ein Kantor? Welche Pflichten hat
er in der Kirche zu erledigen?
die Kantorka: Ist es die Bezeichnung für die Frau des Kantors?
AUFGABE 2. Beantworten Sie folgende Fragen.
Kapitel Der mit der Hahnenfeder
1. Wozu gab es auf der Mühle den Toten Gang?
2. Warum beschwappte der dumme Juro den Lyschko mit
Schweinefraβ?
3. Warum fanden sich nie Mahlgäste auf der Mühle ein?
4. Wozu kam der Fremde mit der Hahnenfeder auf die Mühle? Wie oft?
T