Мельница у черного омута. Гришаева Л.И - 17 стр.

UptoLike

30
5. Warum schlug Lyschko am stärksten auf Krabat, als die
Müllerburschen ihn durchkneteten?
Kapitel Ein milder Winter
1. Warum dachte Krabat in den nächsten Wochen immer öfter an
Tonda?
2. Warum fragte Krabat so beharrlich Tondas Gestalt nach den
Ursachen seines Todes?
3. Warum konnte Krabat nicht herausfinden, wer ihn geweckt hatte?
4. Warum bekam Michal Ä rger?
5. Warum war Michal dagegen, dass die Mühlknappen Lyschko
verprügelten?
Kapitel Vivat Augustus!
1. Warum aβ Lyschko aus einem besonderen Napf?
2. Warum nahm der Meister Krabat nach Dresden mit?
3. Wozu fuhr der Meister nach Dresden?
4. Warum machte sich Krabat Gedanken über die Macht der Schwarzen
Kunst?
Kapitel Im Schein einer Osterkerze
1. Warum durfte Lyschko am Karsamstag wieder aus der gemeinsamen
Schüssel essen?
2. Wozu probte Krabat die Kunst des Aus-sich-Hinausgehens in der
Osternacht aus?
3. Warum war diese Kunst gefährlich?
4. Warum beachteten die Mädchen in der Osternacht die Burschen
nicht?
5. Warum konnte Krabat von den Augen der Kantorka nicht mehr los?
Aufgabe 3. Lesen Sie diese vier Kapitel noch ein Mal. Betiteln Sie
diesen Teil und gliedern sie den Inhalt.
AUFGABE 4. Betiteln Sie diese Kapitel selbst. Erklären sie Ihre
Vorschläge.
Pensum 5 (S. 149-193)
AUFGABE 1. Setzen Sie auseinander.
Milenka, Raduschka, Duschenka Was ist besonderes an diesen
Vornamen? Welcher Herkunft sind sie? Warum waren diese Vornamen in
Lausitzer Gebiet verbreitert? Sind sie es noch?
G
T