Мельница у черного омута. Гришаева Л.И - 40 стр.

UptoLike

53
während sie aβen. 9. Als Krabat die Gelegeheit bekam, fragte er Tonda
danach. 10. Wortlos verkrochen sich die Burschen auf die Strohsäcke, nachdem
sie ihr Abendbrot gegessen hatten.
Aufgabe 10. Bilden Sie hypothetische Komparativsätze mit Konjunktionen
als ob , als wenn . Beachten Sie die richtige Tempusform.
Welcher Satz (links oder rechts) wird in einen Nebensatz umgeformt?
1. Es scheint so
2. Es ist ihm
3. Sie rollten auf einem Teppich
dahin
4. Die Stimme gehört gar nicht ihm
5. Da erhebt sich der Staub in der
Kammer
6. Es ist dem Jungen
7. Ein Pfund Schusternägel lag ihm
im Magen
8. Er schuftet mit den anderen um
die Wette
9. Es klang so
10. Die Burschen am Straβenrand
sind nicht vorhanden für die
Mädchen
1. Eine lebendige Kraft wird von
Tondas Messer ausgehen
2. Die Gestalt zögert einen
Augenblick
3. Krabat hatte den Eindruck
4. Seine Stimme klingt fremd
5. Der Wind bläst aus allen Fugen
und Ritzen hervor
6. Die neue Kraft flieβt ihm zu
7. Kito lief immer mit einer Miene
herum
8. Er wird es bezahlt kriegen
9. Eine ganze königlich
schwedische Regimentsmusik
kam anmarschiert
10. Die Mädchen tun so
Aufgabe 11. Unterstreichen Sie die richtige Variante.
1.a) Der Krieg zwischen dem Kurfürsten von Sachsen und dem Schwedenkönig
wurde wegen Polen geführt. b) Dem Kurfürsten von Sachsen gelang es, diesen
Krieg zu gewinnen. c) Der Schwedenkönig war der Sieger.
2.a) Die Werber sollten neue Soldaten für die Armee suchen. b) Die Werber
sollten sogar die Menschen stehlen. c) Die Werber sollten für die
Nahrungsmittel für die Armee sorgen.
3.a) Der Rekrut ist der Soldat, der schon zwei Jahre im Dienst steht. b) Der
Rekrut ist die Person, die man für die Armee anwirbt. c) Der Rekrut bekam
einen guten Sold.
4.a) Dresden war um die damalige Zeit die Hauptstadt Deutschlands. b) Dresden
war der Sitz des Kurfürsten. c) Dresden war eine Hanse-Stadt.
Lexikalisch-grammatische Ü bungen zu Pensum 5 und 6
Aufgabe 1. Bilden Sie Wörter aus dem gegebenen Wortmaterial. Beachten
Sie die Rektion der Wörter.
1.bemüht sein (der Student, zielstrebig, Leistungen, besser). 2. sich widmen (der
Maler, talentiert, sein Leben, ganz, die Kunst, wahr). 3. überlegen sein (der